Lucerne Lockdown Day 48

Knapp einen Monat nach meiner ersten Bilderserie ist die Situation in Luzern anders. Nach ersten Lockerungen sind wieder deutlich mehr Menschen in der Stadt unterwegs, auch wenn die meisten Geschäfte nach wie vor geschlossen sind: Lucerne Lockdown Day 48.

Informationsplakate, Absperrungen und weitere Massnahmen verhindern Menschenansammlungen an beliebten Plätzen. Die Leute haben sich an das neue Regime beim Betreten von Geschäften und Coiffeursalons gewöhnt.

Obschon das Wetter nicht so toll ist wie in den vergangenen Wochen des Lockdowns, sind erstaunlich viele Leute unterwegs. Man will offenbar wieder mal etwas Stadtluft schnuppern. Nur das anschliessende Kaffee im Lieblingsrestaurant oder das Bier in der Bar fällt weiterhin aus. Am 11. Mai soll es aber auch da wieder losgehen – mit entsprechenden Schutzmassnahmen.

Tauben und Enten betteln erstaunlich keck um Futter, das seit dem Ausbleiben der Touristen vor bald zwei Monaten drastisch seltener geworden ist. Niemand mehr lässt Picknickresten liegen oder lässt Krümel fallen. Dafür findet man auf dem Boden erste weggeworfene Gesichtsmasken. Ein Taucherli hat einen neuen Nistplatz gefunden. Hoffentlich sind die Jungen flügge, bevor der Schiffsbetrieb wieder losgeht.

Auch diese zweite Bilderserie ist auf photoagora.ch veröffentlicht worden.

Ein Kommentar zu „Lucerne Lockdown Day 48“

Schreib hier deinen Kommentar