Stahl & Nylon

Schmutzige Fabriken mit Hunderten oder Tausenden von Arbeitern findet man in der Schweiz heute nicht mehr. Wie Zeugen einer anderen Zeit stehen aber die Industrieanlagen und Gebäude vielerorts immer noch und prägen das Ortsbild. Manchmal wird zwar noch produziert, aber Menschen sind kaum sichtbar oder die Bauten sind neuen Zwecken zugeführt worden.

In Emmenbrücke haben Stahl & Nylon über hundert Jahre lang die Wirtschaft und das örtliche Geschehen dominiert. Bei Steel Tech wird immer noch Stahl produziert. Das benachbarte Areal der ehemaligen Viscosefabrik, welches flächenmässig fast so gross ist wie die Luzerner Altstadt, wird aber nur noch auf einer vergleichsweise kleinen Fläche für die Produktion von Kunstfasern – so genannten Monofilen – genutzt. Unter der Dachmarke „Viscosistadt“ beherbergt das weitläufige Areal auch Büros und Ateliers von Künstlern, Architekten, Grafikern, Werbern u.v.m., aber auch kleine Produktionsbetriebe. Die Hochschule Luzern – Design und Kunst hat hier ihren neuen Standort gefunden.

Per Fahrrad habe ich mit meiner kleinen Kompaktkamera bei richtigem Postkartenwetter als Zaungast ein paar Eindrücke eingefangen.

Schreib hier deinen Kommentar