Lucerne Rush Hour

Ich liebe Zeitrafferaufnahmen, weil sie Dinge und Abläufe sichtbar machen, die man im normalen Zeitkontinuum nicht oder fast nicht wahrnehmen kann. Der Übergang vom Spätnachmittagshimmel zum dunklen Nachthimmel ist ein solches Phänomen, das sich deshalb bestens für einen so genannten Time Lapse eignet.

Da die Verfärbung und Abdunklung des Himmels alleine noch nicht spannend genug ist, habe ich mich diesmal für einen Standort in Luzern entschieden, der den Himmel, die Sykline der Stadt und als „Hauptaction“ den Feierabendverkehr auf der Seebrücke bietet. Für dieses kurze Timelapse-Video hielt ich anderthalb Stunden der Bise stand. Es setzt sich aus 900 Einzelfotos zusammen. 

Die Musik habe ich eigens für diesen kurzen Clip komponiert und aufgenommen. Viel Spass!

Schreib hier deinen Kommentar